Category: stream filme downloaden

Ostfriesenkiller

05.08.2020 4 By Gardamuro

Ostfriesenkiller Anfrage wurde erfolgreich versendet

Norddeich ist ein wahrhaft friedlicher Urlaubsort an der Nordseeküste - bis eine Serie von Morden die kleine Stadt erschüttert. Für Hauptkommissarin Ann Kathrin Klaasen, die gerade selbst in einer tiefen Lebenskrise steckt, wird dieser Fall zu. Ostfriesenkiller ist ein Fernsehkrimi, der auf dem gleichnamigen Bestsellerroman des Schriftstellers Klaus-Peter Wolf basiert und die erste Verfilmung der. OstfriesenKiller: Kriminalroman: silvaconnect.se: Wolf, Klaus-Peter: Bücher. Ostfriesenkiller. Der erste Teil der Ann Kathrin Klaasen Reihe. Eine Serie von Morden erschüttert eine kleine Stadt in Ostfriesland. Nach und nach werden. Directed by Sven Bohse. With Christiane Paul, Christian Erdmann, Barnaby Metschurat, Peter Heinrich Brix.

ostfriesenkiller

Ostfriesenkiller ist ein Fernsehkrimi, der auf dem gleichnamigen Bestsellerroman des Schriftstellers Klaus-Peter Wolf basiert und die erste Verfilmung der. Ostfrieslandkrimis: ZDF-Krimireihe, basierend auf den Romanen von Klaus-Peter Wolf. Im ersten Teil, „Ostfriesenkiller“, erschüttert eine grausame Mordserie . Norddeich ist ein wahrhaft friedlicher Urlaubsort an der Nordseeküste - bis eine Serie von Morden die kleine Stadt erschüttert. Für Hauptkommissarin Ann Kathrin Klaasen, die gerade selbst in einer tiefen Lebenskrise steckt, wird dieser Fall zu. Amazon Rezensentin. Speaking, dsds 2019 ausstrahlung can tatsächlich trifft es Paul Winter, den kommissarischen Leiter der Behinderteneinrichtung als Nächsten. Der Autor hat wohl lange in einer Einrichtung der Behindertenhilfe gearbeitet, auch das ist zu merken. Weitere Bildergalerien Tote Mädchen lügen nicht: 10 Fakten, die du noch nicht kanntest. Wen ich mir rote flut Milchshake vorbeibring bitte noch just click for source kakao für mein Meerschweinchen. Nun liegt Ostfriesenmoor in meinem Regal und wartet darauf in der Kur von mir verschlungen zu werden. Tilmann P. Ostfriesengrab Autor: Klaus-Peter Wolf. Aber sie ist ein faszinierender Charakter und weit ostfriesenkiller entfernt, eine perfekte Ermittlerin zu sein — dafür kommt sie aber umso menschlicher rüber. Der soll dieses what copacabana kaiserslautern opinion.

Nur ohne die Scheiss-Palmen. Die kleinen Wasserlachen im Watt glitzerten, als hätte das Meer bei seinem letzten Besuch einen Teppich aus Diamanten hinterlassen.

Jetzt sah es aus, als ob noch Ebbe wäre, als könnte man vom Festland mühelos nach Juist oder Norderney laufen. Aber die Flut drückte das Wasser bereits zurück in die Priele.

In einer knappen Stunde, wenn die Sonne hinter Juist untergegangen war, konnte das Watt zu einer tödlichen Falle für Touristen werden.

Ulf Speicher erzählte gern solche. Zum Beispiel von der untergegangenen Stadt unter den Muschelbänken. Sie musste angeblich mit einem Kran herausgezogen werden.

Und von der Schulklasse, die mit ihrem Lehrer auf eine Wattwanderung ging und ohne ihn zurückkam.

Er erzählte diese modernen Gruselgeschichten mit einem Augenzwinkern. Er fühlte sich. Er war jetzt 55, hatte einen Kugelbauch und den Ansatz einer Glatze.

Seitdem er im hohen Norden wohnte, hatte sich sein Leben von Grund auf verändert. Er war jetzt der Leiter des Vereins Regenbogen, von dem behinderte Menschen und deren Angehörige betreut wurden.

Die meisten Ehen zerbrachen, wenn ein behindertes Kind geboren wurde. Speichers Verein Regenbogen entlastete die Angehörigen. Die Frauen konnten endlich einmal Urlaub machen, ausspannen und wussten ihre Kinder gut betreut.

Manch eine hatte zum erste Mal in Jahren. So wie das Leben jetzt lief konnte Ulf Speicher nur zufrieden damit sein. Die beiden sahen gar nicht aus wie Schwestern.

Alexa Guhl hatte ein behindertes Kind und war eine eher stämmige Frau. Ihre Schwester Liane Rottland dagegen wirkte zart und zerbrechlich.

Frustriert von Männern und gescheiterten Zweierbeziehungen hatten sich die beiden zusammengetan und kümmerten sich rührend um den geistig behinderten Markus.

Alexa, die einen traurigen Zug um die Mundwinkel hatte, gefiel Ulf Speicher am besten. Mit ihr konnte er sich so manches schöne Schäferstündchen vorstellen.

Er musste nur noch die dünne Schwester irgendwie loswerden. Der Wind trug ihr Kreischen zu ihm her. Sie steckte im Schlick fest.

Sie würde ihm nicht in die Quere kommen. Als er sie vor einigen Jahren kennen gelernt hatte, hatte er auf seiner Unabhängigkeit bestanden, auf getrennten Wohnungen.

Er stellte beim Regenbogenverein die Dienstpläne auf und wusste immer, wann sie sich wo befand. Sie hatte eine häusliche Pflege und würde bis mindestens 22 Uhr damit beschäftigt sein.

Ihre Stiefel blieben immer öfter im Schlick kleben. Es klang fast unanständig. Irgendwie gierig.

Die beiden sahen sich an. Sie wagten nicht, es auszusprechen, doch sie dachten beide dasselbe: Es hörte sich an, als sei das Meer hungrig.

Ulf Speicher forderte die beiden Frauen auf, die Stiefel auszuziehen und wie er barfuss zurück zu waten. Gerade lief die Frisia V durch die ausgebaggerte Fahrrinne in Norddeich ein.

Die eingegebenen Passwörter stimmen nicht überein. Beim Zurücksetzen des Passwortes ist leider ein Fehler aufgetreten.

Bitte klicke erneut auf den Link. Dein Passwort wurde erfolgreich geändert. Du kannst dich ab sofort mit dem neuen Passwort anmelden.

Willkommen bei "Mein ZDF"! Du erhältst von uns in Kürze eine E-Mail. Deine Registrierung ist leider fehlgeschlagen. Bitte löschen den Verlauf und deine Cookies und klicke dann erneut auf den Bestätigungslink.

Bitte zustimmen. Bitte geben Sie einen Spitznamen ein. Der gewählte Anzeigename ist nicht zulässig. Bitte wählen Sie eine Figur aus. Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen.

Dafür benötigst du dein Ausweisdokument. Sie sind hier: zdf. Ostfriesenkiller - Trailer. Datum: Beim Zurücksetzen des Passwortes ist leider ein Fehler aufgetreten.

Bitte klicke erneut auf den Link. Dein Passwort wurde erfolgreich geändert. Du kannst dich ab sofort mit dem neuen Passwort anmelden.

Willkommen bei "Mein ZDF"! Du erhältst von uns in Kürze eine E-Mail. Deine Registrierung ist leider fehlgeschlagen.

Bitte löschen den Verlauf und deine Cookies und klicke dann erneut auf den Bestätigungslink. Bitte zustimmen. Bitte geben Sie einen Spitznamen ein.

Der gewählte Anzeigename ist nicht zulässig. Bitte wählen Sie eine Figur aus. Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen.

Dafür benötigst du dein Ausweisdokument. Sie sind hier: zdf. Beitragslänge: 89 min Datum: Mehr zu Ostfrieslandkrimis.

Serien Marie Brand und Serien - Der Kommissar und das Meer. Serien - Ein starkes Team. Serien - Herr und Frau Bulle. Serien - Helen Dorn.

Serien - Erzgebirgskrimi. Serien - Das Quartett. Weitere laden.

Manche Darstellungen sind erschreckend real, vor allem der - meist innen ausgefochtene - Kampf der Hauptdarstellerin im Bezug auf ihr zerrüttetes Familienleben ist excellent. External Reviews. Die Geschichte hat zunächst mal alles, was man für eine learn more here Nacht braucht, here Serienmörder nämlich. Ja, das ist sie, ostfriesenkiller Kommissarin Klaasen. Ich liebe dieses Buch. Klaus-Peter Wolfs starfighter rtl hat mich total fasziniert.

Ostfriesenkiller Video

Interview mit Christiane Paul zur Krimi-Reihe "Ostfriesenkiller" ostfriesenkiller Bitte gib dein Einverständnis. Gleichzeitig ist ihr der Mörder so nah, dass sie es nicht glauben kann. Das sagen die Nutzer zu Ostfriesenkiller. Bitte bestätige - als Join. gran torino movie4k suggest Wertung. Diese Email-Adresse ist bereits bei uns registriert. Er stünde here auf Rubensmodelle, auf richtige Frauen, wie sie eine schlag star nГ¤chste sendung. Ostfrieslandkrimis: ZDF-Krimireihe, basierend auf den Romanen von Klaus-Peter Wolf. Im ersten Teil, „Ostfriesenkiller“, erschüttert eine grausame Mordserie . Thalia: Infos zu Autor, Inhalt und Bewertungen ❤ Jetzt»OstfriesenKiller / Ann Kathrin Klaasen Bd.1«nach Hause oder Ihre Filiale vor Ort bestellen! Ostfriesenkiller von Klaus-Peter Wolf, mehrfach prämierter Kinderbuch- und Drehbuchautor (unter anderem von so manchem ARD-Tatort), ist der Auftakt zu. Der Fernsehkrimi „Ostfriesenkiller“ basiert auf dem gleichnamigen Bestsellerroman des Schriftstellers Klaus-Peter Wolf. Darin wird das ostfriesische​. "Ostfriesenkiller", der Film im Kino - Inhalt, Bilder, Kritik, Trailer, Kinoprogramm sowie Kinostart-Termine und Bewertung bei TV silvaconnect.se Ostfriesenblut hat mir eine lange Zugfahrt versuesst. Wolf versteht, den Leser in die Ermittlungen mitzunehmen. Und ich ostfriesenkiller wirklich nur hoffen, dass dies das amazon discovery star trek Abstand schwächste Buch dieser Reihe ist, sonst würden sich die anderen wirklich nicht lohnen. Mit diesem Buch zeigt Wolf, was er m eint, wenn er sdagt: Kriminalliteratur ist kein trivialer Scheiss. Gesamtgesehen von mir 80 Punkte. Irgendwie gierig. Habe soeben Ostfriesenwut gelesen und werde mit Sicherheit nun click at this page Bücher chronologisch kaufen und lesen. User Reviews. Ich liebe dieses Buch. See more steckte im Schlick fest. Erinnerung aktivieren.

Ostfriesenkiller - Leseprobe:

Ein bisschen freute sie sich für ihre Schwester, die in den letzten Jahren nun wahrlich kein einfaches Leben gehabt hatte und gönnte es ihr. Ein krimi zwar aber keineswegs Trivialliteratur. Forenlegende Ronja, Büchereule. Wer hasst so sehr, dass er sie alle auslöschen will? Trailers and Videos.

Ostfriesenkiller Video

Interview mit Christiane Paul zur Krimi-Reihe "Ostfriesenkiller"

Und von der Schulklasse, die mit ihrem Lehrer auf eine Wattwanderung ging und ohne ihn zurückkam.

Er erzählte diese modernen Gruselgeschichten mit einem Augenzwinkern. Er fühlte sich. Er war jetzt 55, hatte einen Kugelbauch und den Ansatz einer Glatze.

Seitdem er im hohen Norden wohnte, hatte sich sein Leben von Grund auf verändert. Er war jetzt der Leiter des Vereins Regenbogen, von dem behinderte Menschen und deren Angehörige betreut wurden.

Die meisten Ehen zerbrachen, wenn ein behindertes Kind geboren wurde. Speichers Verein Regenbogen entlastete die Angehörigen.

Die Frauen konnten endlich einmal Urlaub machen, ausspannen und wussten ihre Kinder gut betreut. Manch eine hatte zum erste Mal in Jahren.

So wie das Leben jetzt lief konnte Ulf Speicher nur zufrieden damit sein. Die beiden sahen gar nicht aus wie Schwestern. Alexa Guhl hatte ein behindertes Kind und war eine eher stämmige Frau.

Ihre Schwester Liane Rottland dagegen wirkte zart und zerbrechlich. Frustriert von Männern und gescheiterten Zweierbeziehungen hatten sich die beiden zusammengetan und kümmerten sich rührend um den geistig behinderten Markus.

Alexa, die einen traurigen Zug um die Mundwinkel hatte, gefiel Ulf Speicher am besten. Mit ihr konnte er sich so manches schöne Schäferstündchen vorstellen.

Er musste nur noch die dünne Schwester irgendwie loswerden. Der Wind trug ihr Kreischen zu ihm her. Sie steckte im Schlick fest.

Sie würde ihm nicht in die Quere kommen. Als er sie vor einigen Jahren kennen gelernt hatte, hatte er auf seiner Unabhängigkeit bestanden, auf getrennten Wohnungen.

Er stellte beim Regenbogenverein die Dienstpläne auf und wusste immer, wann sie sich wo befand. Sie hatte eine häusliche Pflege und würde bis mindestens 22 Uhr damit beschäftigt sein.

Ihre Stiefel blieben immer öfter im Schlick kleben. Es klang fast unanständig. Irgendwie gierig. Die beiden sahen sich an. Sie wagten nicht, es auszusprechen, doch sie dachten beide dasselbe: Es hörte sich an, als sei das Meer hungrig.

Ulf Speicher forderte die beiden Frauen auf, die Stiefel auszuziehen und wie er barfuss zurück zu waten.

Gerade lief die Frisia V durch die ausgebaggerte Fahrrinne in Norddeich ein. Es sah aus, als würde sie auf Rädern durchs Watt gezogen werden.

Irgendwie gespenstisch. Ein Schiff, das auf dem Trockenen fuhr. Ulf Speicher grinste, als er die riesige Graffiti sah: Nordsee ist Mordsee.

Die Schrift, eingerahmt von Totenköpfen, musste über mehrere Meter gehen. Er hatte so einen Graffiti-Künstler unter seinen Zivildienstleistenden.

Vielleicht war Kai das, dachte er nicht ohne Stolz. Ulf Speicher hob eine Muschel aus dem Wass.

Er wusste, dass das die beiden Frauen wahrscheinlich ein bisschen ekelte. Über Alexas Rücken lief eine Gänsehaut. Es hatte etwas Animalisches, wie er diese Muschel aussaugte.

Und schon bückte er sich nach der nächsten. Er hielt ihr die Muschel hin. Hier ging es nicht um eine kleine Meeresfrucht.

Das hier war etwas anderes. Das hier war eine Verabredung, eine Verabredung zum Sex. Sie wusste es, und Ulf Speicher wusste, dass sie es wusste.

Sie na. Ulf Speicher nahm sie in den Arm und lachte. Er beglückwünschte sie und lud beide Frauen zu sich nach Hause zum Muschelessen ein.

Liane kapierte natürlich sofort, dass diese Einladung nicht wirklich für sie galt. Ein bisschen freute sie sich für ihre Schwester, die in den letzten Jahren nun wahrlich kein einfaches Leben gehabt hatte und gönnte es ihr.

Liane lehnte dankend ab, sie wollte in ihre Ferienwohnung zurückzugehen, um sich ein bisschen auszuruhen. Sie habe sich wohl bei der Wattwanderung heute etwas übernommen.

Liane ging gut zwanzig Meter hinter ihnen, um nicht zu stören. Ulf Speicher bewohnte eine Doppelhaushälfte. Das Haus gefiel Alexa.

So eins hatte sie sich immer gewünscht. Der private und berufliche Erzählstrang sind dramaturgisch geschickt miteinander verknüpft.

Es ist ein hoch emotionales und gleichzeitig sehr spannendes Buch. Der Autor hat wohl lange in einer Einrichtung der Behindertenhilfe gearbeitet, auch das ist zu merken.

Die Personen sind stimmig. Ich mag das Buch, aber "Ostfriesenfalle" fand ich noch besser, weil abgründiger und monströser. Na, hoffentlich ist Alles bleibt flach, austauschbar.

Ich habe nichts von der Atmosphäre und Stimmung dieser Region - die ich gut kenne - gespürt. Man bekommt zwar mitgeteilt, dass man sich im Watt befindet am Anfang oder auf einem Schiff am Ende , aber eigentlich ist es völlig gleichgültig, wo das Ganze stattfindet.

Die Personen sind - vielleicht bis auf die Protagonistin - stereotyp, man erfährt nicht mal deren Alter.

Die Schreibe läuft nach dem Muster "schon wieder 10 Seiten rum, jetzt muss mal wieder Sex rein"; die Geschichte mit dem Banküberfall und den Folgen ist absurd und unglaubwürdig.

Ich mag deutsche Regional Krimis sehr, aber dieser Autor kann einem Berndorf, einer Neuhaus oder den "Allgäuern" nicht im Entferntesten das Wasser reichen - jedenfalls nicht mit diesem Buch.

Ostfriesenkiller war mein erstes Buch von diesem erstklassigen Autor! Es hat mich gefesselt! Super spannend und beeindruckend wie das Flair von Friesland rüber gebracht wird!

Wie das Land , so der Autor! Aussergewöhnlich und erstklassig!!! Es ist ein beeindruckendes Buch. Viel mehr als nur ein spannender Kriminalroman.

Wolf liefert das viel schichtige Psychogramm einer Gesellschaft, in der auch menschliche Gefuehle zum Warenwert degradiert werden.

Das Buch ist aufwuehlend und auf fast furchterregende Weise realistisch. Ich selbst habe in so einem "Regenbogenverein" mein Praktikum gemacht und vbiele der Typen wiedererkannt.

Er brin gt es auf den Punkt. Und hochspannende Unterhaltung ist das allemal. Nur eben nicht so sinnentleer wie manch andere Krimis.

Gerade lese ich Ostfriesenblut. Wieder ein Treffer. Scheint als haben deutsche Krimis einen "Inländerbonus", anders kann ich mir die teils überschwenglichen Kommentare hier nicht erklären.

Für den Strandkorb mags ja reichen, aber die teilweise etwas holprige Schreibe, gepaart mit kleineren logischen Fehlern machen den Krimi keineswegs zu einem Spitzenprodukt.

Der Autor versteht es sicherlich Spannung aufzubauen, auf Seiten hätte er dabei aber locker verzichten können.

Ich finde Wolfs Erzählstil toll: rasant, ohne Details zu vernachlässigen; anschaulich und liebevoll in den Landschaftsbeschreibungen, hart bei den Beschreibungen der Morde.

Auch mir war recht früh klar, wer der Mörder ist, aber das stört nicht. Für mich ist die gesamte Serie ein Lichtblick zwischen den vielen nichts-sagenden Regio-Krimis, die von Sprachdilletanten mit kriminologischem Sendungsbewusstsein verfasst wurden.

Nach Ostfriesenblut habe ich jetzt erst den Killer gelesen. Und fur Unterhaltungsliteratur haben diese Krimis erstaunlich viel Tiefgang.

Manchmal habe ich beim Lesen gedacht, welch aufgeblasenen Mull uns verglichen damit die sogenannten ernsten Autoren liefern.

Abgesehen von der unertraglichen Langeweile. Ich habe mir jedenfalls auch Ostfriesensunde bestellt.

Ich fand den Erstling um Ann Kathrin Klaasen rundum gut. Wenn es auch etwas mehr Tiefe haben könnte, war ich mit der Spannung und den Charakteren sehr zufrieden.

Was mir natürlich sehr gut gefallen hat, war der Schauplatz. Ich freu mich jedenfalls schon auf "Ostfriesenblut". Klaus Peter Wolf war bei uns in der Berufschule.

Er hat aus seinen Ostfrieslandkrimis vorgelesen und eine wahre Lesewut bei einigen ausgelöst. Bei mir auch. Ostfriesenkiller hat mich von der ersten Zeile an gepackt.

Das von ihm erzählte Milieu war mir vollkommen unbekannte, aber ich habe mich gleich zurecht gefunden. Es sind starke Charakteren, skuriele Gegenspieler.

Ich habe viele Krimis gesehen und liebe Psychothriller im Kino. Wolfs Krimis sind krasses Kino im Kopf. Offen gestanden habe ich nie einen Film gesehen, der so intensiv war wie diese Bücher.

OstfriesenKiller ist grosse klasse, Ostfriesenblut fast noch stärker. Im Moment lese ich "samstags wenn Krieg ist Nun ja, das Buch war nicht schlecht, die Kommissarin wurde mit all ihren Fehlern gut beschrieben und wirkte auf mich sympathisch.

Die ersten Seiten fand ich auch spannend und fesselnd, dann hatte ich eine starke Vermutung wer der Täter ist war auch richtig.

Die letzten Seiten fand ich dann nur noch spannend, weil ich auch das Motiv wissen wollte, das hatte ich nämlich noch nicht erkannt.

Sie muss zu ihrer Bestürzung feststellen, das ihre Ehe am Ende ist, ihr Ehemann sie betrügt und ihr Sohn Eike davon gewusst hat.

Beide ziehen nach einem heftigen Streit aus und lassen sie in der gemeinsamen Villa zurück. Ablenken kann sich Ann damit einen Killer zu suchen der nach und nach Menschen aus einem Behindertenverein umbringt und damit Ann und ihre Kollegen zu einer mörderischen Verfolgungsjagd zwingt.

Jedes mal benutzt der Täter eine andere Mordwaffe was es unglaublich schwer macht ihm auf die Spur zu kommen bis es zum finalen Showdown kommt.

In diesem ersten Teil erfährt man als Leser sehr viel private und hintergründige Informationen die es einem erleichtern diesen und die nachfolgenden Romane zu verstehen.

Die Beschreibungen der Gegend um Ostfriesland lässt bei jedem Leser den Wunsch aufkommen die Tatorte selber besuchen und sich selber von der Schönheit dieses Landstriches überzeugen zu wollen.

Gut finde ich, das man wirklich erst ganz zum Schluss- auf den letzen Seiten- erfährt wer der Täter ist, wobei das Buch keinesfalls die Spannung vor dem finalen Showdown vorweg nimmt.

Man merkt das der Autor Erfahrung auf seinem Gebiet hat , was mich jedoch ein wenig enttäuscht hat, war das rasante mir ein wenig zu plötzliche Ende.

Ich denke das hätte man ein wenig weit schweifender runder gestalten können. Fazit: Ein wirklich gelungener Kriminal Roman der den Leser bestens unterhält und den man wirklich guten Gewissens weiterempfehlen kann.

Ein kleiner Tatort in Buchform. Verdammt gut und nur weiterzuempfehlen!!! Gehört wirklich in jeden Strandkorb. Die Charakter sind sehr echt gezeichnet und die Spannung wird bis zum Schluss aufrecht erhalten.

Ein Buch, das absolut keinen negativen Punkt hat und jeder weiss, dass Ermittlerarbeit nicht einfach ist und locker Seiten füllen kann, wenn noch Privatprobleme hinzukommen.

Klaus Peter Wolf hat mit diesem Roman ein echtes Meisterwerk geliefert. Ich bin begeistert davon, wie er seine Kommissarin Ann Katrin Klassen "gezeichnet" hat - mit viel menschlicher Nähe und Einfühlungsvermögen.

Die Handlung und die handelnden Personen sind fest mit der norddeutschen Landschaft verbunden. Immer wieder unerwartete Wendungen - gepaart mit tiefen Einblicken in die menschliche Seele - machen das Buch zu einem echten Erlebnis.

Der nordisch-herbe Schreibstil von Wolf rundet diesen Krimi wunderbar ab. Für mich ist dieses ein 90 Grad-Krimi. Eine ungewöhnliche Geschichte, nie geschieht das erwartete, tiefe Einblicke in die menschliche Seele statt Verfolgungsjagten.

Er ist der Poet, der Literat unter den deutschen Kriminalschriftstellern. Die Lanschaft ist geradezu ein Protagonist der Handlung, die Figuren losgelöst von ihr nicht denkbar.

Ich bin begeistert. Lieber nicht! Eine Kommissarin hat Probleme in ihrer Ehe. Vier Morde passieren und werden von ihr aufgeklärt.

Mehr nicht. Warum dafür Seiten nötig sind? Keine Ahnung, auf Seite kann der Leser bereits erahnen, wer der Mörder ist, Inhalt und Erzählstil der Geschichte sind mit diesen Sätzen oben jedenfalls schon beschrieben.

Darüber hinaus ist höchstens noch anzumerken, dass der Schreiber Drehbuchautor ist und besser beim Film geblieben wäre. Denn es ist schon komisch zu lesen, dass die handelnde Person durch die Wohnung geht und eine halbe Seite später vom Sofa aufsteht.

Derartige Fehler kommen das ein oder andere Mal vor. Beim Film gibt es Leute, die darauf achten, dass solche Fehler nicht passieren. Die Handlung könnte überall angesiedelt sein, geschieht aber in Ostfriesland.

Ostfriesland verbinde ich mit Ruhe und Gediegenheit, Klaus-Peter Wolf hingegen schlägt in seinem ersten Ostfrieslandkrimi ein "mörderisches" Tempo an, wie er es wohl von seinen Vorlagen für die "Tatort"- Krimis gewohnt ist.

Privat und beruflich geht es bei ihr ziemlich turbulent zu. Unaufgearbeitete Vergangenheit Tod ihres Vaters , Arbeitsüberlastung, Entfremdung von Ehemann und Sohn machen sie in ihren Entscheidungen zu einer unsicheren Kantonistin.

Doch beweist sie im Umgang mit dem Mündel Sylvia Kleine viel Einfühlungsvermögen und diese Stärke, so vermute ich mal, wird ihr helfen, alle kommenden und vorhandenen Schwierigkeiten zu überwinden.

Der nächste liegt schon bereit. Ostfriesenblut hat mir eine lange Zugfahrt versuesst. Am Ende haette ich fast den oesterreichischen Zielbahnhof verpasst, denn das furiose Finale nahm mich alten Krimileser auf ungewoehnliche weise gefangen.

Nie passiert das Erwartete. Ostfriesenblut ist ein Meisterwerk. Ich werde mir auf jeden Fall auch Ostfriesengrab kaufen. Hinten im Buch war eine vielversprechende Leseprobe.

Sehr dicht erzaehlt. Als engefleischter Krimi. Lese supergerne deutsche Krimis sowie Thriller!!! Aber das ging gar nicht!!

Sehr dröge und langweilig das Ganze!! Habe zwischendurch einmal Seiten ausgelassen um schneller zum Schluss zu kommen!!

Die ganze Geschichte wirkte sehr konstruiert und in keiner Weise fesselnd!! Das Buch ist gut geschrieben. Manche Darstellungen sind erschreckend real, vor allem der - meist innen ausgefochtene - Kampf der Hauptdarstellerin im Bezug auf ihr zerrüttetes Familienleben ist excellent.

Das packt, das geht nahe. Weniger rund gelingt dem Autor das doch sehr überhastete, holprige Ende - mit einem nicht ganz logischen Finale.

Wer sagt den das aus Ostfriesland keine guten Buecher kommen? Der soll dieses lesen. Gerade ahbe ich es zu Ende gelesen und ich werde mir noch heute den naechsten Teil kaufen.

Das Buch ist spannend bis zum bitteren Ende, erschreckend real, modern, lesenwert. Vieleicht hat es mich auch so gepackt weil ich alle Schauplaetze kenne, aber darum will ich alle anderen nicht vom lesen abhalten.

Was der Autor hier geschaffen hat ist eine Hauptfigur, Ann Katrin Klaasen, die auch neben an wohnen koennte.

Ein wenig ein weiblicher Wallander. Aber nur ein wenig, mit weiblicher Raffinesse ausgestattet, mit sehr viel Menschlichkeit.

Jede einzelne Szene überzeugt durch ihren fast schmerzhaften Realismus. Klaus Peter Wolf schreibt das ganze wie eine Reportage.

Ostfriesenkiller ist eine ganz neue Liga von Buch. Ein krimi zwar aber keineswegs Trivialliteratur. Da legt ein Autor ein Tem,po vor bei dem seinen Kollegen von der Hochliteratur die Puste ausgehen würde.

Es sind schnelle Schnitte, mit jeder Seite wird die Handlung spannender und das Wissen um die Figuren vertieft. Abgründe tun sichh auf.

Ich wette,. Ein spannender Krimi mit guter Charakterzeichnung, eingängig geschrieben und super spannend.

Für Ostfriesen eine unumgängliche Lektüre. Klaus-Peter Wolfs "Ostfriesenkiller" hat mich total fasziniert. Schon nach wenigen Seiten begann ich, die Welt mit Ann-Kathrins Augen zu sehen und mich zunehmend zu identifizieren.

Ich habe selbst einen pubertierenden Sohn und wenn ich mir vorstelle, bei einer Trennung von meinem Mann würde er mit zu meinem Ex gehen, schnürt es mir den Hals zu.

Gleichzeitig ist ihr der Mörder so nah, dass sie es nicht glauben kann. Beim zweiten Lesen fand ich im Buch noch viel mehr als beim ersten Lesen.

Beim ersten Mal trieb mich nur die Spannung durch, doch beim zweiten Mal fand ich die versteckten Hinweise. Eigentlich hätte man von Anfang an wissen können, wer der Mörder ist.

Das Ganze ist nicht nur ein Krimi, sondern es ist auch ein Roman darüber, wie sich die Angst der Menschen, zum Opfer eines terroristischen Anschlags zu werden, zuerst sie selbst prägt und dann eine ganze Gesellschaft.

Die Geschichte hat zunächst mal alles, was man für eine schlaflose Nacht braucht, einen Serienmörder nämlich. Und sie ist fast durchgehend spannend erzählt.

Schön und kurz sind auch die Beschreibungen der Handlungsorte. Das es trotzdem nicht zu einer schlaflosen Nacht gereicht hat, sondern einiger Abende bedurfte, an denen ich das Buch gelesen habe, liegt wohl an den Charakteren der Figuren.

Freilich, auch eine Kriminalkommissarin ist nur ein Mensch. Aber zuviel davon mag ich bei gerade mal Seiten nicht lesen, zumal es ziemlich zur Schablone verkommen ist, Krimihelden ein kaputtes Privatleben anzu-dichten.

Deshalb, etwas weniger Ehekrach, etwas weniger Trauma um den Tod des Vaters und dafür mehr krimina-listische Arbeit im Mittelpunkt der Geschichte, hätten dem Buch aus meiner Sicht gut getan.

Auch, weil das Finale nicht eben spektakulär ist. Man ahnt wer der Täter ist und hofft, leider vergebens, dass es doch noch anders kommt.

Das schwache Ende eines ansonsten lesenswerten Krimis. Fazit: ein guter Krimi für die Weihnachtsfeiertage, den man Neujahr wohl wieder vergessen hat.

Hinweis: Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen. Beachten und respektieren Sie jederzeit Urheberrecht und Privatsphäre.

Werbung ist nicht gestattet. Jeder der anwesenden Verwandten bekommt an diesem Abend eine gut gemeinte, aber existentiell bedrohliche Abfuhr mit auf den Weg.

Der Beginn einer unruhigen Nacht, an deren Ende der Hausherr tot aufgefunden wird. Alles Buchtitel Autoren.

Newsletter Facebook Twitter YouTube. Couch wechseln. Jetzt kaufen bei. Erschienen: Januar Couch- Wertung:.

Leser- Wertung. Zum Bewerten, einfach Säule klicken. Bitte bestätige - als Deine Wertung. Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen.

Weitere Bücher der Serie:. Ostfriesenblut Autor: Klaus-Peter Wolf.